Weibl. E Jugend unterliegt in Sundern mit 14:11

Im zweiten Spiel der Saison mussten sich die Mädchen der HSG Hohenlimburg dem Gastgeber aus Sundern mit 14:11 Spiel geschlagen geben. Unsere Mädchen gestalteten die erste Halbzeit durch Ihre hohe Laufbereitschaft ausgeglichen und konnten sogar mit einer 5 : 7 Führung in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gastgeber dann seine körperliche Überlegenheit sowie die teilweise vorhandene Erfahrung der zweiten E Jugendsaison aus und glich in der 33 Minute die HSG Führung zum 11:11 aus. Im Anschluss schwanden unseren Mädchen die Kräfte und damit auch die Konzentration, sodass wir noch drei Gegentore hinnehmen mussten. Die mannschaftliche Geschlossenheit sowie der Kampfgeist der Spielerinnen begeisterte die Eltern und Trainer.
Zusammenfassend kann man sagen:
In einem harten aber fairen Spiel konnte unsere Mannschaft lange Zeit den körperlich überlegenen Gastgeber paroli bieten, aber am Ende siegte der Gastgeber verdient, der mit Mariella (Nummer 5 / 8 Tore) auch die beste Spielerin auf dem Feld hatte.

Text: Stefan Hartmann