Kategorie: 3. Herren

HSG II auf Schützenhilfe angewiesen

Hohenlimburg. Nicht zu holen gab es für die zweite Damen- und dritte Herrenmannschaft der HSG Hohenlimburg bei ihren schweren Auswärtsspielen. Die Damen-Reserve kann sich aus eigener Kraft nicht mehr retten. Damen-Bezirksliga: SGSH Dragons – HSGH II 30:17 (13:8). Zur erwarteten Niederlage in

Neun Tore von Brahimi reichen nicht für Remis

Hohenlimburg. Geteiltes Leid ist in diesem Falle nicht halbes Leid: Nach der Damen-Reserve, die ihr Vier-Punkte-Heimspiel um den Verbleib in der Handball-Bezirksliga verlor, musste sich auch die Herren-Drittgarnitur der HSG Hohenlimburg in einem vorentscheidenden Match um den Kreisliga-Verbleib hauchdünn geschlagen geben.

HSG-Reserven sammeln keine Punkte ein

Hohenlimburg. Handball-Kreisliga: HTV Hemer II – HSG Hohenlimburg III 42:35 (20:14). Äußerst ungewohnt für ein Auswärtsspiel, war die Bank der HSG vollständig besetzt. Und auch die Einstellung stimmte, denn die ersten Angriffe wurden allesamt genutzt. Nach der 6:3-Führung (6.) aber kam

Brahimi und Co. brennen Feuerwerk ab

Hohenlimburg. Genau zum richtigen Zeitpunkt landete die dritte Handball-Herrenmannschaft der HSG Hohenlimburg ihren dritten Saisonsieg, bleibt damit zwei Punkte vor dem Kreisliga-Schlusslicht aus Meschede, das ebenfalls gewann. Den Bezirksliga-Damen hingegen half der Heimvorteil gegen den Tabellendritten nicht. Kreisliga: HSG Hohenlimburg III

Foote-Sieben unterliegt knapp mit 16:17

Hohenlimburg. Nachdem die Landesliga-Herren und die Verbandsliga-Damen ihre Partien nicht siegreich gestalten konnten, gingen auch die unterklassigen Handball-Teams der HSG Hohenlimburg Auswärts-Wochenende leer aus. Damen-Bezirksliga: HSG Gevelsberg-Silschede II – HSGH II 17:16 (8:9). Statt sich mit einem Sieg beim Tabellenletzten vorzeitig in

HSG-Damen siegen mit Hilfe 33:25

Freier Grund/Oeventrop. Dank intensiver Unterstützung durch Stammkräfte der Verbandsliga-Mannschaft hat die Damen-Reserve der HSG Hohenlimburg zum Hinrunden-Ausklang zwei Bonuspunkte um den Bezirksliga-Verbleib eingefahren. Die Herren-Drittgarnitur hingegen verlor ihr Kreisliga-Kellerduell und schaut noch deutlicher nach unten. Damen-Bezirksliga: VTV Freier Grund – HSGH

HSG-Damen holen wichtige zwei Punkte

Hohenlimburg. Zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Handball-Bezirksliga-Verbleib konnte die zweite Damenmannschaft der HSG Hohenlimburg einsammeln. Die Herren-Dritte war im Kreisliga-Duell gegen Halingen II chancenlos. Damen-Bezirksliga: HSGH II – HSG Gevelsberg-Silschede II 14:10 (7:4). Das Duell der beiden

Maly-Team nach 26:20 Derbysieger

Hohenlimburg. Nicht nur die erste Handball-Herrenmannschaft der HSG Hohenlimburg verbuchte einen gelungenen Saisonstart. Auch die erfolgsentwöhnte HSG-Dritte und die neuformierte Zweitgarnitur konnten doppelt punkten, was im Derby gegen den ambitionierten Nachbarn TV Lössel keineswegs zu erwarten war. Bezirksliga: HSG II

Reserve mit nächstem Schritt zum Ligaverbleib

Hohenlimburg. Die Handball-Reserve der HSG Hohenlimburg ist auf dem besten Wege, sich für eine zweite Bezirksliga-Saison zu qualifizieren. Sie tat sich zwar gegen den TuS Fellinghausen lange Zeit schwer, konnte am Ende aber doch einen klaren Sieg feiern und den

Reserveberichte: Markmeyer und Raabe führen HSG-Reserve zum Triumph

Handball, Herren-Bezirksliga: DJK GW Emst – HSG Hohenlimburg II 34:29 (21:16). „Das habe ich mir ganz anders vorgestellt“, räumte HSG-Coach Faruk Brahimi selbstkritisch ein, sich personell „verzockt“ zu haben. Er verzichtete nämlich, obwohl Max Hell und Philipp Wittke ausfielen, auf

Top