Kategorie: 2. Herren

Maly-Schützlinge auf dem Boden der Tatsachen

Neheim. Eine Woche nach dem stolzen Sieg über Lössel ist die Handball-Reserve der HSG Hohenlimburg unsanft auf dem Boden der Realität gelandet. Beim TV Neheim setzte es eine deftige 26:38 (11:18)-Niederlage, die nicht allein damit erklärt werden kann, dass Stammkeeper

Maly-Team nach 26:20 Derbysieger

Hohenlimburg. Nicht nur die erste Handball-Herrenmannschaft der HSG Hohenlimburg verbuchte einen gelungenen Saisonstart. Auch die erfolgsentwöhnte HSG-Dritte und die neuformierte Zweitgarnitur konnten doppelt punkten, was im Derby gegen den ambitionierten Nachbarn TV Lössel keineswegs zu erwarten war. Bezirksliga: HSG II

Maly lobt Hennig für gute Leistung

Hohenlimburg. Diesmal war es kein Dreierturnier, aber die erste und zweite Handball-Herrenmannschaft der HSG Hohenlimburg trat zum dritten Mal in der Vorbereitung gegen den gleichen Gegner an. Diesmal waren die Hohenlimburger kein Gastgeber (die Rundturnhalle ist für einige Wochen dicht),

Drei Handball-Happen zum Saisonauftakt

Hohenlimburg. Durchaus ansprechend verlief der erste Test der Handball-Herren der HSG Hohenlimburg, die am Samstag in der Rundturnhalle mit ihrer ersten und zweiten Mannschaft jeweils über 40 Minuten gegen den Landesliga-Spitzenclub ASC Dortmund antraten und sich zum Abschluss intern noch

Bezirksliga-Handballer können „relaxt nach Voerde fahren“

Damen-Verbandsliga: ASV Hamm-Westfalen – HSG Hohenlimburg 29:29 (13:15). Bis auf Annika Funke, Norma Kramer und Lena Becker fuhr die HSG inklusive der genesenen Annika Witte in Bestbesetzung nach Hamm und erwies sich prompt als ebenbürtiger Gegner für das Spitzenteam der

HSG-Reserve wieder im Abstiegskampf

Hohenlimburg. Von wegen perfekter Klassenerhalt für die Handball-Reserve der HSG Hohenlimburg: Da der TuS Ferndorf III die am Grünen Tisch abgezogenen sieben Punkte höchstwahrscheinlich zurück bekommt, weil die Kreuztaler Anwälte einen Formfehler der Staffelleitung (verspätete Verfahrenseinleitung) reklamiert haben, wird es

HSG-Zweitvertretung sichert sich mit Sieg den Klassenerhalt

Hohenlimburg. Die Freude war groß im Lager der HSG Hohenlimburg. Denn durch den Sieg über den TV Wickede hat sich die Mannschaft um Spielertrainer Faruk Brahimi am Samstag den Klassenerhalt in der Handball-Bezirksliga gesichert. HSG Hohenlimburg II – TV Wickede

Reserve mit nächstem Schritt zum Ligaverbleib

Hohenlimburg. Die Handball-Reserve der HSG Hohenlimburg ist auf dem besten Wege, sich für eine zweite Bezirksliga-Saison zu qualifizieren. Sie tat sich zwar gegen den TuS Fellinghausen lange Zeit schwer, konnte am Ende aber doch einen klaren Sieg feiern und den

Brahimi-Team unterliegt mit Rumpfkader

Hohenlimburg. Obwohl die Handball-Reserve der HSG Hohenlimburg mit einem Rumpfkader bei der ambitionierten SG Ruhrtal antreten musste und folgerichtig mit 28:37 (10:19) unterlag, machte sie sich bester Laune auf den Heimweg. Erstens, weil es ihr gelang, die zweite Halbzeit ausgeglichen

Reserveberichte: Markmeyer und Raabe führen HSG-Reserve zum Triumph

Handball, Herren-Bezirksliga: DJK GW Emst – HSG Hohenlimburg II 34:29 (21:16). „Das habe ich mir ganz anders vorgestellt“, räumte HSG-Coach Faruk Brahimi selbstkritisch ein, sich personell „verzockt“ zu haben. Er verzichtete nämlich, obwohl Max Hell und Philipp Wittke ausfielen, auf

Top