Kategorie: 1. Damen

Funke-Kamann unterstützt Ruppenstein-Sieben

Handball: Nach Führung zur Pause unterliegt die HSG Hohenlimburg in Coesfeld noch 23:29 Bernd Großmann Hohenlimburg. Zur Halbzeit lagen die Handball-Frauen der HSG Hohenlimburg zum Rückrundenstart der Verbandsliga bei der DJK Coesfeld noch mit 12:11 in Führung, doch am Ende

Grippevirus legt Ruppenstein-Sieben lahm

Handball-Frauen der HSG Hohenlimburg verlieren Lokalderby gegen TuRa Halden-Herbeck Hohenlimburg. Keine Derby-Überraschung: Die Handball-Damen der HSG Hohenlimburg konnten nicht an ihre starke Vorstellung gegen den ASV Hamm anknüpfen und kassierten zum Hinrunden-Ausklang der Verbandsliga beim Lokalrivalen SG TuRa Halden-Herbeck eine

Schwächen direkt vor und nach der Pause

Handball: HSG-Frauen 19:23 bei ETSV Witten Bernd Großmann Hohenlimburg. Die Verbandsliga-Handball-Frauen der HSG Hohenlimburg sind mit der erwarteten Niederlage ins neue Jahr gestartet. Auch wenn die personelle Besetzung überraschend positiv ausfiel, weil sich Nina Hillebrecht und Norma Bauer einsatzbereit meldeten,

Ruppenstein: Das war gar nichts

Handball-Frauen der HSG verlieren in Brambauer Bernd Großmann Hohenlimburg. Die Handball-Frauen der HSG Hohenlimburg mussten sich in ihrem schon letzten Verbandsliga-Punktspiel dieses Jahres beim Tabellennachbarn VfL Brambauer mit 21:27 (10:13) geschlagen geben und gehen mit ausgeglichener Punkteausbeute in die lange

Sieg trotz personeller Sorgen für die HSG-Frauen gegen Dortmund

Hohenlimburg. Die Handball-Damen der HSG Hohenlimburg haben sich allen personellen Sorgen zum Trotz vor dem schon letzten Punktspiel dieses Jahres in Brambauer ein positives Punktekonto verschafft: Gegen die Drittgarnitur von Borussia Dortmund siegte der Verbandsliga-Aufsteiger nach 60 ebenso spannenden wie

Rumpfteam wehrt sich gegen Liga-Primus tapfer

Hohenlimburg. Die nur mit einer Rumpf-Besetzung angetretenen Handball-Damen der HSG Hohenlimburg hatten beim Verbandsliga-Spitzenreiter Westfalia Kinderhaus erwartungsgemäß nichts zu bestellen. Im letzten Spiel vor der längeren Herbstpause (es geht erst am 11. November daheim gegen Dortmund II weiter) unterlag der

Damen spielen nur unentschieden 

Hohenlimburg. Zweites Unentschieden in Folge gegen ein bis dato punktloses Kellerkind: Bei den ersatzgeschwächten Handball-Frauen der HSG Hohenlimburg kam über das 25:25 (15:11) gegen den TuS Drolshagen keine Freude auf, hatten sie doch den Sieg durch eine Vielzahl eklatanter Fehlpässe

HSG-Frauen auswärts weiter ungeschlagen

Hohenlimburg. Die Handball-Damen der HSG Hohenlimburg, das ist die gute Nachricht, sind auswärts in der Verbandsliga weiterhin ungeschlagen. Über das mit einer Rumpfbesetzung errungene 21:21 (9:13)-Remis beim bis dato punktlosen Schlusslicht Westfalia Hörde kam allerdings keine große Freude auf, denn

Niederlage der Damen rückt in den Hintergrund

Hohenlimburg. Der Angriff auf die Tabellenspitze schlug fehl: Im dritten Punktspiel der Handball-Frauen-Verbandsliga musste sich Aufsteiger HSG Hohenlimburg dem Lokalrivalen aus Schwerte/Westhofen mit 25:32 (12:17) beugen. Die Niederlage wurde jedoch schon weit vor Spielschluss zur Nebensache. Vielmehr sorgten sich die

HSG-Damen mit starker Vorstellung

Hohenlimburg. Die Handball-Damen der HSG Hohenlimburg sorgen in der neuen Umgebung der Verbandsliga weiter für Furore. Obwohl in Norma Bauer, Nina Hillebrecht und Ann-Cathrin Kamann drei Rückraumleistungsträgerinnen fehlten, konnte die Mannschaft von Trainer Mike Ruppenstein ihren Auftaktsieg über Coesfeld veredeln

Top